News von LMX

23.09.2019

Shopfloor Management (SFM) ist das zentrale Führungsinstrument zur Installation eines nachhaltigen #KVP im Tagesgeschäft. Dabei besteht ein erfolgreiches SFM aus verschiedenen Kernelementen wie kurzzyklische und durchgängige Kommunikation über sämtliche Hierarchieebenen, standardisierte Prozesse, Visualisierung von Abläufen, Zielen, KPIs und Abweichungen. SFM wird direkt am Ort des Geschehens durchgeführt und durch ein SFM-Board unterstützt.

23.09.2019

Wie viel Zeit verbringen Sie mit der Suche nach den richtigen Informationen? Push- Nachrichten, Gruppen-Chats, große Verteiler (Absicherungsemails) führen zu einem Informationsüberfluss und verursachen Suchzeiten. #Verschwendung! Dringend benötige Informationen fehlen auf der anderen Seite. Informationsbedarfe können Sie über die #Informationsstrukturanalyse (#ISA) transparent machen.

23.09.2019

Während in der Produktion das Produkt gut sichtbar ist, müssen wir in den indirekten Bereichen das „Produkt“ Information zunächst sichtbar machen.

23.09.2019

Prozesse einmalig zu verbessern ist einfach – einen Prozess stabil zu halten und kontinuierlich zu verbessern, ist oftmals eine Herausforderung. Ein Prozessboard hilft durch Visualisierung, Aufzeigen von Abweichungen anhand von Kennzahlen und Ableitung von Maßnahmen.

#LeanAdministration #OfficefloorManagement

23.09.2019

Stop Starting – Start Finishing!  Eine transparente Aufgabensteuerung mit WiP-Limit (Work in Progress) stellt die Fertigstellung von Aufgaben sicher. Im regelmäßigen Board-Meeting erhalten alle schnell einen Überblick und die Möglichkeit sich abzustimmen sowie Entscheidungen herbeizuführen.

#LeanAdministration #OfficefloorManagement

23.09.2019

Reduzieren Sie langwierige, unproduktive Besprechungen und beschleunigen Sie Ihre Entscheidungsprozesse mit #OfficefloorManagement

#OfficefloorManagement

23.09.2019

Die Verschwendung in der Administration kann mit #OfficefloorManagement erheblich reduziert werden. #OfficefloorManagement ist ein Führungs- und Steuerungsinstrument für die indirekten Bereiche. Physische oder digitale Boards visualisieren Ziele, Aufgaben, KVP-Themen, Kennzahlen und schaffen somit die Transparenz für die Boardmeetings.

23.09.2019

Der überwiegende Verschwendungsanteil in der Administration liegt auf der Prozess- und nicht auf der Arbeitsplatzebene. Notwendige aber fehlende Inputs, Rückfragen zu bereitgestellten Informationen und fehlende Abstimmungen führen zu Wartezeiten und geistigen Rüstzeiten, um nur einige Beispiele zu nennen. Ein erster Schritt ist die Schaffung von Transparenz z.B. mit Hilfe der #Wertstromanalyse, die Definition von Standards z.B. über ein #Wertstromdesign und das Aufzeigen von Abweichungen im Rahmen eines #OfficefloorManagements